Kritik des Vorworts zu Russels „Warum ich kein Christ bin“

Heute kommt ihr in den Genuss eines Gastbeitrags von Heinz Kischkel. Heinz ist Social-Media-Abstinent, viele schätzen aber seine Buchtipps auf der Homepage unseres gemeinsamen Arbeitgebers. Er hat sich eingehender mit Karl Barths Denken beschäftigt, womit ich in Martin Walsers Vorwort zur Neuausgabe von Bertrand Russells „Warum ich kein Christ bin“ erstmalig in Berührung kam. …